Alle Nachrichten aus der Fachakademie

Tag der freien Schulen 2018

Ohne Frauen geht es nicht... MdL Ruth Müller spricht über die Geschichte der Frauenrechte


Ruth Müller appellierte an die Studierenden der Fachakademie, sich in die Politik einzumischen und die Gesellschaft mitzugestalten

12. März 2018 Als frauenpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Bayerischen Landtag nutzte Ruth Müller den Tag der freien Schulen an der Fachakademie für Sozialpädagogik dazu, einen Blick zurück auf 100 Jahre Frauenwahlrecht zu richten. Sie erläuterte den Studierenden der F 2c den langen Weg von der Einführung des Frauenwahlrechts 1918 durch Kurt Eisner über Elisabeth Selberts Kampf für die Aufnahme des Satzes „Männer und Frauen sind gleichberechtigt“ ins Grundgesetz im Jahr 1949 bis hin zur schrittweisen Abschaffung all der Paragrafen im Bürgerlichen Gesetzbuch, die den Frauen über viele Jahrzehnte ein freies, gleichberechtigtes und selbstbestimmtes Leben verwehrt hatten. An die überwiegend weiblichen Studierenden appellierte Müller, sich in die Politik einzumischen und für eine Verbesserung der gesellschaftlichen Verhältnisse zu engagieren.

In einer abschließenden Fragerunde konnten sich die Studierenden ein Bild von Müllers Haltung zu aktuellen politischen Fragen machen. Dabei erfuhren sie unter anderem, dass Müller die erneute große Koalition insgesamt befürwortet, sich für die Einführung einer Impfpflicht ausspricht, die Lockerung des Kooperationsverbotes in der Bildungspolitik als eine Chance sieht, eine bessere Bezahlung von Erzieher/-innen für dringend geboten hält und bei der Integration von Flüchtlingen in unsere Gesellschaft vor allem auf gezielte Bildungsangebote setzt, wie sie unter anderem das Gymnasium Seligenthal mit einer sogenannten Brückenklasse anbietet.


Autor: Elisabeth Strasser | Datum: 13.03.2018