Das SeligenthalerModell IQ

ist ein Kursangebot der Fachakademie für Sozialpädagogik zur intensiven Qualifizierung (IQ) zur Erzieherin/zum Erzieher. Download aktueller Flyer

  • Der Kurs umfasst ca. 250 Unterrichtsstunden, die im Zeitraum von September bis Juni an 25 Samstagen stattfinden. Hinzu kommen ca. weitere 8 Samstage, an denen die Prüfungen stattfinden. Die zentral gestellten Abschlussprüfungen finden wochentags in der Regel im Juni statt.
  • Ergänzend zum Präsenzunterricht wird über das E-Learning-Portal "itslearning" das Selbststudium begleitet.
  • Lokale Lernpartnerschaften bearbeiten Inhalte intensiv nach.
  • Der Kurs bereitet inhaltlich auf die Fächer Pädagogik/Psychologie/Heilpädagogik, Sozialkunde/Soziologie, Mathemathisch-naturwissenschaftliche Erziehung, Ökologie/Gesundheitspädagogik, Recht und Organisation, Literatur- und Medienpädagogik, Deutsch, Theologie/Religionspädagogik (kath.), Praxis- und Methodenlehre mit Gesprächsführung, Kunst- und Werkpädagogik, Musik- und Bewegungspädagogik vor.
  • Die Prüfungen werden von der Fachakademie für Sozialpädagogik Seligenthal abgenommen.
  • Nach Bestehen der Abschlussprüfung erhalten die Teilnehmer ein Abschlusszeugnis, mit dem sie zum einjährigen Berufspraktikum zugelassen werden.

Abschluss der Ausbildung

  • Erst nach dem erfolgreich absolvierten Berufspraktikum wird der Abschluss "Staatlich anerkannte/r Erzieher/in" verliehen.
  • Das Berufspraktikum ist kein Bestandteil des SeligenthalerModells IQ, es kann aber auf Antrag an der Fachakademie Seligenthal absolviert werden.

Zulassungsvoraussetzungen

Bewerberinnen und Bewerber benötigen:

  • den mittleren Bildungsabschluss
  • den erfolgreichen Abschluss einer beruflichen Erstausbildung
  • den Nachweis einer mindestens sechsmonatigen Tätigkeit in einer sozialpädagogischen Einrichtung (Personen, die keine sozialpädagogische Vorerfahrung als Kinderpfleger/in o.ä. haben, müssen drei Monate ihres Praktikums in einem Regelkindergarten absolvieren. Die für das Praktikum aufzuwendende Gesamtstundenzahl beträgt mindestens 720 Stunden.)
  • das Mindestalter von 25 Jahren 

Die Bewerbung für den Lehrgang erfolgt schriftlich und muss folgende Unterlagen enthalten:

  • ein ausführliches Bewerbungsschreiben mit Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse
  • ein Motivationsschreiben (eine Seite)
  • einen tabellarischen Lebenslauf
  • Nachweise über schulische und berufliche Vorbildung in begl. Abschrift oder im Original
  • ein qualifiziertes Arbeitszeugnis über die sechsmonatige Tätigkeit in einer sozialpädagogischen Einrichtung.

Die rechtlichen Informationen des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst finden Sie hier als Pdf mit dem Titel "Information zur Abschlussprüfung für andere Bewerber an Fachakademien für Sozialpädagogik".

Kosten

  • Die Kosten für den Lehrgang für das Kursjahr 2016/17 betragen 2700.- €.